Dienstag, 17. April 2018

Elbfeuer im Spiegel






















Chemtrailsprühstation "Axel Stoll", Hamburg Altona. Für den bodennahen Wahnsinn :)


Foto dazu: Dockland Hamburg / Nikon D7200
Musik dazu: Rod Melancon - Southern Gothic

Kommentare:

  1. das ist echt mal ein geiles foto. ich hätte jetzt nicht gedacht dass das dockland zu irgend etwas taugt, eigentlich finde ich den klotz ultrahässlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich finde ich viele der Klötze da unten sehr viel hässlicher, das Dockland ist wenigstens von der angedeuteten Schiffsform her irgendwie cool. Fehlt nur eine Rolltreppe für das Dach.

      Löschen
  2. Ich brauche mehr Brennweite! Davon ab habe ich zwar ein paar recht ähnliche Fotos gemacht, bin mit der Bearbeitung allerdings nicht so ganz glücklich. Jedenfalls glaube ich das es an der Bearbeitung liegt, so groß ist der Unterschied bei den Kameras wohl nicht hoffe ich.
    Bei Gelegenheit kannst du mir ja mal erklären was du da gemacht hast ;)

    Gruß, N.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich ganz konservativ entwickelt, nur im oberen Bereich noch Verlaufsfilter mit Klarheit dazu. Blende 13, 1/400, 10 mm Brennweite.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Siehe oben, kein HDR. Bei Sonnenuntergängen braucht man eigentlich auch kein Stativ, ich habe trotzdem ein paar Serien geschossen für ein HDR, aber die Ergebnisse gefielen mir alle nicht.

      Löschen